C. Pauli übernimmt die Bandweberei Kafka

C. Pauli freut sich, seit September 2018 die Bandweberei Kafka in Wuppertal-Langerfeld weiterzuführen – mit neuem Schwung, frischen Ideen und viel Liebe zur Handwerkskunst bleibt der Standort mit seinen antiken Webstühlen, dem Museum und vielen passionierten Mitarbeitern erhalten.
Das Wuppertaler Traditionsunternehmen hat eine bewegte Geschichte hinter sich – seit über 100 Jahren rattern und knattern 25 Jacquard-Webstühle um die Wette und produzieren Bänder, Etiketten oder Initialen – Form, Farbe und Design sind dabei kaum Grenzen gesetzt und Kunden rund um den Globus erfreuen sich an den traditionell gefertigten Bändern.
Seit dem Umzug 2010 hat ein lebendiges Museum seinen Platz in dem typisch bergischen Backsteingebäude in Wuppertal-Langerfeld gefunden und Interessierte können die Bänder, die Geschichte der bergischen Textilindustrie und die Kunstfertigkeit der Weber bewundern.
Besitzerwechsel und Umzüge haben an den beeindruckenden, über 100 Jahre alten Webstühlen kaum Spuren hinterlassen. Imposant und noch immer voll funktionstüchtig, unterscheiden sich diese maschinellen Zeugen vergangener Industriekultur kaum von den Originalen, die Joseph-Marie Jacquard anno 1806 entwickelt hat.
Heute, wollen wir, C. Pauli, neue Wege beschreiten, noch näher am Kunden arbeiten und Trends, aber auch Traditionen ausarbeiten und bewahren und modische Bänder entwerfen.
Aber vor allem – diese wertvolle Handwerkskunst erhalten.
Wir freuen uns, diesen Weg mit Ihnen gemeinsam gehen zu dürfen.
C. Pauli

Seite 1 von 22
Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos