C.Pauli Nature Blog

Bänder-Pantoffeln

Diese Pantoffeln sind verziert mit edlen Bändern und Borden. Sie halten auf kalten Böden schön warm und sind ein echter Hingucker. In unserem heutigen Blogbeitrag zeigen wir euch, wie Ihr diese Pantoffeln selbst nähen könnt.

  • Schuhgrößen 36-46 (großzügige Form)
  • Schwierigkeitsgrad: 3 Sterne (gute Vorkenntnisse)
  • Arbeitszeit: ca 4,5 – 5 Stunden

Du kannst deinen Fuß auf die Sohle stellen, ihn mit einen senkrecht gestellten Bleistift aufzeichen und so die Größe überprüfen.

MaterialStoffverbrauch
Gabardine navy blazer70 cm breit x 55 cm hoch
Nicky navy blazer75 cm breit x 45 cm hoch
Freudenberg Vlieseline (H200)90 cm breit x 45 cm hoch
Freudenberg Vlieseline (E320)35 cm breit x 35 cm hoch
Freudenberg Volumenvlies (278 Soya Mix)65 cm breit x 40 cm hoch
MaterialArtVerbrauch
Chenille Borte Cadiz navy blazerBorte40 cm
VernetztJacquardband40 cm
Spitze Alicante navy blazerBorte40 cm
My dear deer – OrnamentJacquardband40 cm
Band Bilbao navy blazerBorte40 cm
BlumenrankeJacquardband40 cm
Band Vigo navy blazerBorte40 cm
Zackenlitze blue shadowBorte35 cm
Band Lugo navy blazerBorte35 cm

Rico Design, Sock Stopp, 50 ml

Schnittvorbereitung:

  • Den Schnitt ausdrucken und die Maße des Kontrollfensters prüfen.
  • Die einzelnen Blätter am rechten und unteren Rand ausschneiden.
  • Danach die Seiten entsprechend der Buchstaben- und Nummernfolge aneinander kleben.
  • Im Rasterfenster siehst du den gesamten Schnitt.
  • Für den Grobschnitt die Teile rundum 1 cm größer ausschneiden.
  • Die Nahtzugabe beträgt 7 mm, ist in allen Schnittteilen enthalten, aber nur teilweise eingezeichnet.

Zuschnitt

  • 1 Paar Sohle: Gabardine + E 320
  • 1 Paar Sohle: Nicky + H 200
  • 2 Paar Sohle: Soya Mix
  • 2 Paar Oberteile im Stoffbruch: Nicky + H 200

Die Maßangabe der Schrägbänder ist einschließlich Nahtzugabe.

Für die Schrägbänder gibt es kein extra Schnittteil.

Beim Aufzeichen auf den Stoff den Fadenlauf beachten.

Verarbeitung

  • Die Stoffsohlen, sowie die Oberteile, grob zuschneiden und die Einlage aufbügeln.
  • Dann nach der Schnittschablone fein zuschneiden.
  • Nach dem Feinschnitt die Sohlen aufeinander legen.
  • Gabardine liegt mit der rechten Stoffseite nach unten, auf die linke Stoffseite kommen 2 Lagen Soya Mix und obenauf liegt Nicky, mit der rechten Stoffseite nach oben.
  • Die Teile werden rundum, ca. 3 mm von der Kante entfernt, aufeinander gesteppt.
  • Die Oberteile im Bruch bügeln und über die Bruchkante die erste Borte setzen.
  • Das Jaquardband wird beidseitig, daneben aufgenäht.
  • Alle Bänder von 1-9 nacheinander aufsetzen.
  • Die Kräuselfäden in die vordere Rundung einnähen.
  • Die Strecke nach Maßvorgabe einkräuseln und die Enden verknoten.
  • Durch die Kräuselung bekommt der Schuh die gewünschte Form.
  • Das Oberteil auf die Sohle nähen.
  • Den Schrägstreifen auf die Unterseite der Sohle, füßchenbreit von der Kante aufnähen,
  • die Länge anpassen, den Streifen zusammennähen und den Rest aufnähen.
  • Den Streifen nach oben um die Kante legen, einschlagen und rundum knapp steppen.
  • Die Perforierung für die Gummistopper mit einem Kreidestift aufzeichnen. Siehe extra Schablone.
  • Die Gummipunkte auftragen und ca. 8-10 Stunden trocknen lassen.

Fertig!

Viel Spaß beim Nähen wünscht das Team von C.Pauli!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.