C.Pauli Nature Blog

Girlande und Teppich

In Teil 2 unseres Herbst-Specials verzieren wir unser kuscheliges Nest mit einer Girlande und einem Teppich in Form eines großen Eichenblatts.

Wir beginnen mit der Girlande mit kleinen Eicheln und Eichenblättern.

Girlande

  • Länge: 4,7 m
  • Schwierigkeitsgrad: 3 von 5 Sternen (gute Vorkenntnisse)
  • Arbeitszeit: ca. 5 Stunden

Materialien

MaterialMaterialverbrauch
Sweat cappuccino40 cm
Nicky ivy green20 cm
Nicky cinderH 21 x 26 cm
Nicky green bayH 21 x 26 cm
Nicky zephyr H 21 x 26 cm
Nicky smoke greyH 21 x 26 cm
Interlock WaldbodenH 21 x 26 cm
Interlock FrühlingserwachenH 21 x 26 cm
Schrägband cinder5 m

(Farben, die zurzeit nur in kleineren Mengen auf Lager sind, erscheinen nicht im Shop. Bitte telefonisch bestellen!)

  • Baumwoll Volumenvlies, Vlieseline Art. 277, 30 cm
  • Füllwatte: Mini Wollkügelchen, ca. 75 g

Schnittvorbereitung:

  • Den Schnitt ausdrucken und die Maße des Kontrollfensters prüfen.
  • Die Nahtzugabe ist teilweise im Schnitt enthalten.

Schnittteile:

4x Eichel RumpfSweat cappuccinopro Eichel
1x Eichel HäubchenNicky ivy greenpro Eichel
1x Streifen Nicky 1 cm x 10 cm
(quer zum Maschenlauf)
pro Eichel
1 Paar Blattpro Farbepro Blatt
1x Streifen 1 cm x 10 cm
(quer zum Maschenlauf)
pro Farbepro Blatt
1x Vliespro Blatt

Verarbeitung

Eichenblatt fertigen:

  • Zuerst auf die linke Seite einer Stofflage die Blattkontur mit Bleistift aufzeichnen.
  • Dann 1 Lage Vlies, darüber die Stofflagen rechts auf rechts übereinanderlegen.
  • Für den Stiel, den Nickystreifen (Farbe passend) 1 cm x 10 cm quer zum Maschenlauf zuschneiden,
  • Den Stiel in die Länge ziehen,
  • Den Stiel am Blattansatz zwischen die beiden Stofflagen stecken und mit in die Naht fassen.
  • Die Außenkante steppen, dabei eine Lücke (siehe Foto) zum Wenden offen lassen.
  • Die Nahtzugabe der Außenkanten bis auf 3 mm zurückschneiden.
  • Alle Rundungen mit einer spitzen Schere bis kurz vor die Naht einschneiden.
  • Das Blatt wenden.
  • Alle Rundungen mit einem stumpfen Gegenstand bis zur Naht ausdrücken.
  • Die Lücke von Hand schließen.
  • Mit einem Kopierrädchen und Schneiderkopierpapier die Blattadern auf die Oberseite übertragen.
  • Die Adern nachsteppen.
  • Pro Farbe ein Eichenblatt fertigen. Insgesamt 7 Stück
  • Das Eichenblatt an das Schrägband annähen.

Die kleine Eichel fertigen:

  • 2 x 2 Teile rechts auf rechts legen und eine Naht nähen.
  • Die beiden Teile aufeinander stecken, sodass die Nähte übereinander liegen und rundum zusammen nähen.
  • Dabei eine Öffnung lassen, wenden und die Eichel mit ca 12 g Watte füllen.
  • Die Öffnung von Hand schließen.
  • Für den Stiel, den Nickystreifen (Farbe ivy green) 1 cm x 10 cm quer zum Maschenlauf zuschneiden,
  • Den Stiel in die Länge ziehen,
  • … auf die rechte Seite des Häubchens stecken und mit in die Naht fassen.
  • Das Häubchen von Hand auf die Eichel nähen.
  • Insgesamt 6 Eicheln fertigen

Girlande fertigen

  • Das Schrägband 4,75 m lang zuschneiden.
  • Nach 1,1 m mit dem ersten Blatt beginnen.
  • Die Eicheln abwechselnd mit den Blättern im Abstand von 20 cm an das Schrägband anheften.
  • Das Schrägband der Länge nach falten, Anfang und Ende 1 cm einschlagen und die offenen Kanten zusteppen.
  • In den Bereichen der Eicheln und Blätter extra nochmal riegeln.

Fertig mit der Girlande.

Teppich

  • Fertigmaße: ca. 90 x150 cm
  • Schwierigkeitsgrad: 3 von 5 Sternen (gute Vorkenntnisse)
  • Arbeitszeit: ca. 3 Stunden

Materialien

MaterialMaterialverbrauch
Cord ivy green2 m
Band Leon olive branch/weiß5 m
Watte Vlieseline R2002 m

Eventuell eine rutschfeste Unterlage oder Sockenstopper anbringen.

Schnittvorbereitung

  • Den Schnitt ausdrucken und die Maße des Kontrollfensters prüfen.
  • Die einzelnen Blätter am rechten und unteren Rand ausschneiden.
  • Danach die Seiten entsprechend der Buchstaben- und Nummernfolge aneinander kleben.
  • Im Rasterfenster siehst du den gesamten Schnitt.
  • Die Nahtzugabe ist im Schnitt enthalten.

Schnittteile:

  • 1 Paar Blatt
  • 2x Watte

Verarbeitung

Teppich fertigen:

  • Zuerst auf die linke Seite einer Stofflage den Schnitt mit Schneiderkreide aufzeichnen.
  • Dann 2 Lagen Watte, darüber die Stofflagen rechts auf rechts übereinanderlegen.
  • Eventuell mit extra langen Stecknadeln alles durch und durch feststecken.
  • Die Außenkante steppen, dabei eine Lücke (siehe Schnitt) zum Wenden offen lassen.
  • Die Nahtzugabe der Außenkanten bis auf 1 cm zurückschneiden.
  • Alle Rundungen mit einer spitzen Schere bis kurz vor die Naht einschneiden.
  • Den Teppich wenden.
  • Alle Rundungen mit einem stumpfen Gegenstand bis zur Naht ausdrücken.
  • Die Lücke mit einem Steppstich schließen.
  • Die Nahtkante rundum füßchenbreit absteppen.
  • Mit einem Kopierrädchen und Schneiderkopierpapier die Blattadern auf die Oberseite übertragen.
  • Danach die Punkte nochmal mit Schneiderkreide nachziehen.
  • Die Adern mit Borte nachsteppen, dabei das äußere Ende 1 cm einschlagen.
  • Zuerst die seitlichen und zuletzt die mittlere Ader steppen

Fertig!

Viel Spaß beim Nähen, wünscht das C.Pauli-Team!

2 Kommentare zu “Girlande und Teppich

    1. C.PAULI Autor des Beitrags

      Hallo Claudia,

      in unserem Beitrag haben wir erwähnt, dass der Teppich an der Unterseite, bspw. mit Sockenstoppern beklebt werden kann.
      Im Baumarkt gibt es auch rutschfeste Unterlagen, die dann vor der Wäsche entfernt werden.

      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.