C.Pauli Nature Blog

Girlande und Teppich

In Teil 2 unseres Herbst-Specials verzieren wir unser kuscheliges Nest mit einer Girlande und einem Teppich in Form eines großen Eichenblatts.

Wir beginnen mit der Girlande mit kleinen Eicheln und Eichenblättern.

Girlande

  • Länge: 4,7 m
  • Schwierigkeitsgrad: 3 von 5 Sternen (gute Vorkenntnisse)
  • Arbeitszeit: ca. 5 Stunden

Materialien

MaterialMaterialverbrauch
Sweat cappuccino40 cm
Nicky ivy green20 cm
Nicky cinderH 21 x 26 cm
Nicky green bayH 21 x 26 cm
Nicky zephyr H 21 x 26 cm
Nicky smoke greyH 21 x 26 cm
Interlock WaldbodenH 21 x 26 cm
Interlock FrühlingserwachenH 21 x 26 cm
Schrägband cinder5 m

(Farben, die zurzeit nur in kleineren Mengen auf Lager sind, erscheinen nicht im Shop. Bitte telefonisch bestellen!)

  • Baumwoll Volumenvlies, Vlieseline Art. 277, 30 cm
  • Füllwatte: Mini Wollkügelchen, ca. 75 g

Schnittvorbereitung:

  • Den Schnitt ausdrucken und die Maße des Kontrollfensters prüfen.
  • Die Nahtzugabe ist teilweise im Schnitt enthalten.

Schnittteile:

4x Eichel RumpfSweat cappuccinopro Eichel
1x Eichel HäubchenNicky ivy greenpro Eichel
1x Streifen Nicky 1 cm x 10 cm
(quer zum Maschenlauf)
pro Eichel
1 Paar Blattpro Farbepro Blatt
1x Streifen 1 cm x 10 cm
(quer zum Maschenlauf)
pro Farbepro Blatt
1x Vliespro Blatt

Verarbeitung

Eichenblatt fertigen:

  • Zuerst auf die linke Seite einer Stofflage die Blattkontur mit Bleistift aufzeichnen.
  • Dann 1 Lage Vlies, darüber die Stofflagen rechts auf rechts übereinanderlegen.
  • Für den Stiel, den Nickystreifen (Farbe passend) 1 cm x 10 cm quer zum Maschenlauf zuschneiden,
  • Den Stiel in die Länge ziehen,
  • Den Stiel am Blattansatz zwischen die beiden Stofflagen stecken und mit in die Naht fassen.
  • Die Außenkante steppen, dabei eine Lücke (siehe Foto) zum Wenden offen lassen.
  • Die Nahtzugabe der Außenkanten bis auf 3 mm zurückschneiden.
  • Alle Rundungen mit einer spitzen Schere bis kurz vor die Naht einschneiden.
  • Das Blatt wenden.
  • Alle Rundungen mit einem stumpfen Gegenstand bis zur Naht ausdrücken.
  • Die Lücke von Hand schließen.
  • Mit einem Kopierrädchen und Schneiderkopierpapier die Blattadern auf die Oberseite übertragen.
  • Die Adern nachsteppen.
  • Pro Farbe ein Eichenblatt fertigen. Insgesamt 7 Stück
  • Das Eichenblatt an das Schrägband annähen.

Die kleine Eichel fertigen:

  • 2 x 2 Teile rechts auf rechts legen und eine Naht nähen.
  • Die beiden Teile aufeinander stecken, sodass die Nähte übereinander liegen und rundum zusammen nähen.
  • Dabei eine Öffnung lassen, wenden und die Eichel mit ca 12 g Watte füllen.
  • Die Öffnung von Hand schließen.
  • Für den Stiel, den Nickystreifen (Farbe ivy green) 1 cm x 10 cm quer zum Maschenlauf zuschneiden,
  • Den Stiel in die Länge ziehen,
  • … auf die rechte Seite des Häubchens stecken und mit in die Naht fassen.
  • Das Häubchen von Hand auf die Eichel nähen.
  • Insgesamt 6 Eicheln fertigen

Girlande fertigen

  • Das Schrägband 4,75 m lang zuschneiden.
  • Nach 1,1 m mit dem ersten Blatt beginnen.
  • Die Eicheln abwechselnd mit den Blättern im Abstand von 20 cm an das Schrägband anheften.
  • Das Schrägband der Länge nach falten, Anfang und Ende 1 cm einschlagen und die offenen Kanten zusteppen.
  • In den Bereichen der Eicheln und Blätter extra nochmal riegeln.

Fertig mit der Girlande.

Teppich

  • Fertigmaße: ca. 90 x150 cm
  • Schwierigkeitsgrad: 3 von 5 Sternen (gute Vorkenntnisse)
  • Arbeitszeit: ca. 3 Stunden

Materialien

MaterialMaterialverbrauch
Cord ivy green2 m
Band Leon olive branch/weiß5 m
Watte Vlieseline R2002 m

Eventuell eine rutschfeste Unterlage oder Sockenstopper anbringen.

Schnittvorbereitung

  • Den Schnitt ausdrucken und die Maße des Kontrollfensters prüfen.
  • Die einzelnen Blätter am rechten und unteren Rand ausschneiden.
  • Danach die Seiten entsprechend der Buchstaben- und Nummernfolge aneinander kleben.
  • Im Rasterfenster siehst du den gesamten Schnitt.
  • Die Nahtzugabe ist im Schnitt enthalten.

Schnittteile:

  • 1 Paar Blatt
  • 2x Watte

Verarbeitung

Teppich fertigen:

  • Zuerst auf die linke Seite einer Stofflage den Schnitt mit Schneiderkreide aufzeichnen.
  • Dann 2 Lagen Watte, darüber die Stofflagen rechts auf rechts übereinanderlegen.
  • Eventuell mit extra langen Stecknadeln alles durch und durch feststecken.
  • Die Außenkante steppen, dabei eine Lücke (siehe Schnitt) zum Wenden offen lassen.
  • Die Nahtzugabe der Außenkanten bis auf 1 cm zurückschneiden.
  • Alle Rundungen mit einer spitzen Schere bis kurz vor die Naht einschneiden.
  • Den Teppich wenden.
  • Alle Rundungen mit einem stumpfen Gegenstand bis zur Naht ausdrücken.
  • Die Lücke mit einem Steppstich schließen.
  • Die Nahtkante rundum füßchenbreit absteppen.
  • Mit einem Kopierrädchen und Schneiderkopierpapier die Blattadern auf die Oberseite übertragen.
  • Danach die Punkte nochmal mit Schneiderkreide nachziehen.
  • Die Adern mit Borte nachsteppen, dabei das äußere Ende 1 cm einschlagen.
  • Zuerst die seitlichen und zuletzt die mittlere Ader steppen

Fertig!

Viel Spaß beim Nähen, wünscht das C.Pauli-Team!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.