C.Pauli Nature Blog

Herbstliches Mädchenkleid mit Apfelapplikation

DIY, Anleitung, Application, Applikation, Autum, Äpfel, Äpfelchen, Apfelbaum, Apple, Bio Stoffe, blog, blogger, C Pauli, C. Pauli Blog, Cushion, DIY nähen, dress, Freebook, Girl, Herbst, Kids, Kinder, Kinderkleidung, Kinderkleidung selber nähen, Kindermode, Kleid, Mädchen, Mädchenkleidung, Nähen, organic cotton, Outfit, nähen, selber nähen, Selfmade, Trend, Tutorial

Die Apfelernte beginnt – mit unserem herbstlichen Mädchenkleid!

So schön herbstlich ist unser Apfelkleidchen! Das Besondere an unserem Kleid ist, dass es eine auffällige Apfelapplikation aus dem unteren Popeline Stoff hat. Das Oberteil des Kleides haben wir aus unserem weichen Interlock Stoff genäht.

Das Kleid mit einer bequemen Strumpfhose ist für den täglichen Kindergartenbesuch oder einen Familienausflug in den Wald, zum Kastanien sammeln, perfekt!

 

Für das süße Apfelkleidchen benötigst du folgende Materialien:

Größen: 86/92, 98/104, 110/116, 122/128

Alter: ca. 2-8 Jahre

Rückenlänge in der hinteren Mitte: 47/ 53/ 59/ 65 cm

 

Hier geht´s zum Schnitt.
Hier geht´s zum Raster.

Materialien:

  • Interlock holly berry: 40/ 45/ 50/ 55 cm
  • Interlock mellow green: 10 cm
  • Apfelgarten: 30/ 35/ 40/ 45 cm

Einlage:

  • Vlieseline, Nahtband 10 mm breit: 20 cm
  • Vliesofix > Freudenberg: 10 cm

 

 

Zuschnitt:

  • 1x Vorderteil im Stoffbruch
  • 1 x Rückenteil im Stoffbruch
  • 1 Paar Ärmel
  • 1x Halsbündchen
  • 2x Rockteil im Stoffbruch
  • 1x Vorderteil Blende
  • 1x Rückenteil Blende

  • Alle Markierungen auf den Stoff übertragen.

 

 

Step-by-Step Anleitung zu dem Apfelkleidchen:

Elastische Stoffe sollten mit einer Overlock Maschine oder mit kleinen Zickzackstich genäht werden,damit die Nähte später nicht reißen.

  • Apfelmotiv grob aus dem Stoff ausschneiden.
  • Von einer Seite mit Vliesofix bekleben.

  • Motiv in der gewünschten Form ausschneiden.

  • Die zweite Folie entfernen.
  • Motiv im Brustbereich plazieren und aufbügeln.

  • Motiv aufsteppen.

  • Auf die hintere Schulternaht Nahtband aufbügeln.
  • Schulternähte schließen und zum Rücken hin bügeln.

  • Halsbündchen an der kurzen Seite zusammennähen, Nahtzugaben auseinander bügeln.

  • Halsbündchen im Bruch falten.
  • Halsbündchen in Halsloch einstecken, dabei die Mehrweite gleichmäßig verteilen und mit Overlock annähen.
  • Diese Naht muss unbedingt elastisch bleiben.

 

  • Ärmel mit Overlock einsetzen.

  • Oberteil Seitennähte und Ärmelnähte in einem Schritt mit Overlock schließen.

  • Ärmelsaum 1,5 cm umschlagen 2x steppen.

  • Rock Seitennähte mit Overlock schließen.

  • Den oberen Rand des Rockes 2 mal, mit großer Sticheinstellung, im Abstand von 7 und 12 mm vom Rand entfernt steppen.
  • Beide Fäden gleichzeitig auf die angegebene Länge kräuseln.

  • Seitennähte der Blende schließen und auseinanderbügeln.

  • Blende in Bruch falten.
  • Blende an Oberteilsaum stecken und zusammen versäubern.

  • Den gekräuselten Rock an die Saumkante des Oberteil annähen, dabei soll eine 2 cm breite Falte locker bleiben.
  • Es soll der Eindruck entstehen, dass Ober- und Rockteil aus 2 verschiedenen Kleidungsstücken bestehen.

 

  • Rocksaum steppen.
  • Das fertige Modell nochmal überbügeln.

Fertig ist das Mädchenkleid mit Apfelapplikation!

Eine schöne Herbstzeit und viel Spaß beim Nachnähen, wünscht Dir Dein C.Pauli-Team!

16 Kommentare zu “Herbstliches Mädchenkleid mit Apfelapplikation

  1. Rebecca

    Hallo,
    ein wirklich toller Schnitt. Ich hab nur nicht ganz verstanden wie ich Rock und Oberteil zusammennähen muss. Wird der Saum vor dem zusammennähen an der markierten Stelle umgeschlagen so dass man zwei lagen des Oberteils mit dem Rockteil vernäht ( dann wäre die Nahtzugabe nur 0,5cm ?)

      1. Rebecca

        Ich stehe leider immer noch auf dem Schlauch 🙁
        Sind das Annähen von Oberteil und Rockteil und das Absteppen ein Arbeitsschritt?
        In dem ersten Bild sieht es so aus als wenn man drei Lagen Oberteil Stoff mit einer Lage Rockteil vernähen würde. Dann würde man aber eine Kante sehen und es würde nicht zum Endergebnis passen.
        Oder werden die beiden Unterkanten von Rock und Oberteil vernäht und die Falte entsteht erst durch das Absteppen? Anders kann ich mir die Optik ohne Bruch nicht erklären.
        Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

        1. C.PAULI Autor des Beitrags

          Liebe Rebecca,

          bitte versäubere zuerst die gelben Blenden mit der roten Oberteilkante zusammen.
          Danach nähst du die Rockteile und die Oberteile aneinander.
          Dann wird die Falte im Oberteil gelegt und gesteppt.

          Das ist ein komplizierter Arbeitsschritt. Nur so entsteht der gewünschte 2 Teile Effekt.

          Hoffentlich konnten wir dir weiter helfen. 🙂
          Liebe Grüße dein C.Pauli Team

  2. Nicole

    Möchte das Kleid unbedingt nähen, es sieht super aus 🙂 Ich bin allerdings noch ziemlicher Anfänger und frage mich gerade, wo im Schnittmuster die „Blende“ aufgezeichnet ist?

    1. C.PAULI Autor des Beitrags

      Liebe Nicole,
      Die Blende findest Du im Schnittmuster PDF auf Seite 1.
      Es ist mit „Rückenteilblende“ markiert.
      Viel Spaß beim Nähen!

  3. Pingback: Yoga Outfit – schick entspannen | C.Pauli Nature Blog

    1. C.PAULI Autor des Beitrags

      Hallo Sarah,
      ja, du kannst gerne für das Oberteil auch Sweatstoff verwenden.
      Beim Rockteil ist es günstiger wenn du dünnes Material nimmst.
      Dickere Stoffe lassen sich nicht gut einkräuseln.:)
      Viel Spaß wünscht dir dein C.Pauli Team!

    1. C.PAULI Autor des Beitrags

      Hallo Claudia,
      Die durchgezogene Linie ist die Nahtzuhabe und die gestrichtelte Linie ist die Nählinie.
      (Nahtzugabe ca. 7mm füßchenbreit)

      Viel Spaß beim Nähen 🙂

  4. Pingback: DIY Sternenkleid aus Interlock | C.Pauli Nature Blog

    1. C.PAULI Autor des Beitrags

      Hallo Kathi,

      ist jetzt online und kann runtergeladen werden.
      Sorry hatten ein kleines techn. Problem, deshalb die Verzögerung.
      Viel Spaß beim Nachnähen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.