C.Pauli Nature Blog

Mädchenschlafanzug und Eichel-Kissen

Hier der 3. Teil unseres Herbst-Specials.

Ein kuscheliger Schlafanzug mit Wald-Motiv aus Interlock-Stoff ist schnell genäht.

Weiter geht es dann mit dem Eichel-Kissen aus Nicky und Sweat.

Mädchenschlafanzug

  • Größen: 98/104-110/116-122/128
  • Rückenlänge in hinterer Mitte: ca. 48/53/58 cm
  • Hosenseitenlänge: ca. 60/69/78 cm
  • Schwierigkeitsgrad: 3 von 5 Sternen (gute Vorkenntnisse)
  • Arbeitszeit: 180 Minuten

Materialien

MaterialMaterialverbrauch
Interlock Waldboden115/130/145 cm
Einlage: Formband VlieselineStreifen ca. 20 cm lang
Gummiband: Prym, Pyjama-Elastic
Art. 957 650
2 cm breit
49/52/55 cm

Schnittvorbereitung:

  • Den Schnitt ausdrucken und die Maße des Kontrollfensters prüfen.
  • Die einzelnen Blätter am rechten und unteren Rand ausschneiden.
  • Danach die Seiten entsprechend der Buchstaben- und Nummernfolge aneinander kleben.
  • Im Rasterfenster siehst du den gesamten Schnitt.
  • Erst jetzt die gewünschte Größe ausschneiden.

Zuschnitt

Oberteil

  • 1 = 1x Vorderteil im Stoffbruch
  • 2 = 1 x Rückenteil im Stoffbruch
  • 3 = 1 Paar Ärmel
  • 4 = 1x Halsbündchen im Stoffbruch

Hose

  • 5= 1 Paar Hosenteile
  • Beim Aufzeichen auf den Stoff den Fadenlauf beachten.
  • Alle Markierungen auf den Stoff übertragen.
  • Die Nahtzugabe beträgt in der Regel 7 mm (füßchenbreit) und ist im Schnitt enthalten.
  • Die Nähte wenn möglich mit einer Overlockmaschine nähen.
  • Du kannst die Nähte auch mit der normalen Nähmaschine und einer kleinen Zickzack-Sticheinstellung zusammennähen.
  • Alle Nähte müssen dann noch extra versäubert werden.

Verarbeitung

Oberteil:

  • Im vorderen Halsloch im Abstand von 5 + 10 mm von der Kante entfernt 2x mit großer Sticheinstellung steppen.
  • Die Fäden 15 cm hängen lassen.
  • Diesen Bereich zwischen den Markierungen einkräuseln.
  • Die Kräuselstrecke durch verknoten der Enden fixieren.
  • Einen 7 mm breiten Einlagestreifen auf die hintere Schulternaht bügeln.
  • Die Schulternähte schließen und zum Rücken hin bügeln.
  • Das Halsbündchen im Bruch bügeln.
  • Das Halsbündchen an der kurzen Seite zusammennähen, die Nahtzugaben auseinander bügeln.
  • Das Halsbündchen ins Halsloch einstecken, dabei die Mehrweite gleichmäßig verteilen
  • und mit einer Overlockmaschine annähen. Diese Naht muss unbedingt elastisch bleiben.
  • Die noch sichtbaren Kräuselfäden entfernen.
  • Die Ärmel entsprechend den Markierungen einsetzen.
  • Den Ärmelsaum und den Saum 2 cm umschlagen und bügeln.
  • Die Seitennähte und die Ärmelnähte in einem Schritt schließen.
  • Die Ärmel- und die Seitennaht sollten unter dem Arm ein Kreuz bilden.
  • Den Ärmelsaum und Saum mit einem elastischen Zierstich steppen.
  • Das fertige Modell nochmal bügeln.

Unterteil:

  • Den Hosenbund entsprechend der Gummibreite + 1cm umbügeln.
  • Die Innenbeinnaht zusammen nähen.
  • Das zweite Hosenbein genauso arbeiten.
  • Ein Hosenbein auf rechts drehen und in das Andere schieben.
  • Die Innenbeinnaht aufeinander stecken und die Schrittnaht schließen.
  • Den Beleg fürs Gummi umbügeln und von rechts mit einem elastischen Stich nähen,
  • dabei eine Lücke von 4 cm lassen, wodurch das Gummi eingezogen wird.
  • Die Gummienden aufeinander nähen und die Lücke schließen.
  • Das Gummi im Schatten der Naht festnähen, damit es sich nicht drehen kann.
  • Die Hosensäume 2 cm breit umbügeln und mit dem gleichen elastischen Stich steppen.
  • Das fertige Modell nochmal bügeln.

Fertig!

weiter geht es mit dem Eichel-Kissen

Eichel-Kissen

  • Höhe: ca. 35 cm
  • Durchmesser: ca. 20 cm
  • Schwierigkeitsgrad: 2 von 5 Sternen
  • Arbeitszeit: 60 Minuten

Materialien

MaterialMaterialverbrauch
Sweat cappuccinoH 40 x B 80 cm
Nicky ivy greenH 15 x B 120 cm
  • Füllwatte: Mini Wollkügelchen 240 g
  • Blumendraht oder Nasenbügel

Schnittvorbereitung

  • Den Schnitt ausdrucken und die Maße des Kontrollfensters prüfen.

Schnittteile

6x Eichel RumpfSweat cappuccino
4x Eichel HäubchenNicky ivy green
1x Streifen 2 cm breit x 15 cm hochNicky ivy green

Verarbeitung

  • 2 x 2 Teile rechts auf rechts legen und eine Naht nähen.
  • Jeweils ein drittes Rumpfteil daran annähen. Alle Nahtzugaben auseinanderbügeln.
  • Die beiden Teilestücke aufeinander stecken, sodass die Nähte übereinander liegen und rundum zusammennähen.
  • Dabei eine Öffnung lassen, wenden und die Eichel mit Watte füllen.
  • Diese Öffnung von Hand schließen.
  • Den Nickystreifen mit einer Nahtzugabe von 5 mm verstürzen. An einer Seite die Fäden 25 cm hängen lassen.
  • Die Nahtzugabe auf 2mm zurückschneiden und den Stiel wenden.
  • Tipp: Zum Wenden, die langen Fäden in eine Sticknadel mit einer runden Spitze ziehen und durch den Schlauch schieben.
  • An den Fäden solange weiterziehen bzw. den Stoff nachschieben bis das Teil komplett gewendet ist.
  • Beide Drahtenden vorab umbiegen.
  • In den Stiel einen Draht oder Nasenbügel einschieben und das äußere Ende von Hand schließen.
  • Für das Häubchen, zuerst die Abnäher bis 7 mm vor dem oberen Ende schließen.
  • Das untere Ende des Stiels auf die Spitze der rechten Seite des Häubchens stecken und mit in die Naht fassen.
  • Danach die beiden Teile aneinandernähen und die Nahtzugaben auseinanderbügeln.
  • Das zweite Häubchen genauso verarbeiten, diesmal den Stiel weglassen.
  • Die beiden Teile rechts auf rechts aufeinanderlegen und die untere Kante verstürzen.
  • Die Nahtzugabe der Unterkante bis auf 3 mm zurückschneiden.
  • Achtung, eine Öffnung zum Wenden lassen!
  • Das Eichelhütchen wenden und von Hand auf die Eichel nähen.

Fertig!

Viel Spaß beim Nähen, wünscht das C.Pauli-Team!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.