C.Pauli Nature Blog

Leichte Accessoires: Loops, Buff und Beanie

Kennt ihr schon unsere neuen Stoffe? Wir haben einige davon in leichten Frühlingsaccessoires vernäht. Butterfly wind ist der bezaubernde leichte und luftige Voile mit den großen farbstarken Schmetterlingsmotiven, ideal für Blusen, Kleider oder Tücher, genauso wie Glitzer Dots Libellensommer, aus dem das türkis/blaue Tuch mit den kleinen Glitzerpunkten genäht wurde. Klein-Ella trägt eine Mini-Kinder-Beanie und einen Buff aus Bremer Stadtmusikanten-Jersey. Mit all den neuen leichten Dingen geht es hinaus zum Waldspaziergang.

Für ein Tuch brauchst du:

So wird´s gemacht:

Lege den 80 cm breiten Stoffstreifen der Länge nach rechts auf rechts und nähe die Lagen an der langen Seite zusammen. Fasse mit deiner Hand in den Tunnel und fasse das Ende des Schlauches. Hole ihn zum Anfang, lege die Nähte übereinander und stecke den Tunnelring rundherum mit Stecknadeln ab.

 

Vernähe diesen Tunnelring, lass aber dabei eine Wendeöffnung von ca. 10 cm. Wende den Loop durch die Öffnung und vernähe die Wendeöffnung. Das war´s schon!

Der Loopschal über die gesamte Stoffbreite lässt sich dann zwei Mal um den Schulterbereich legen.

Voile- Butterfly Wind

 

Ella läuft ganz begeistert mit ihrem Stock durch den Wald. Die Leggings ist aus cinder/weiß gepunktetem Jersey genäht. Bald gibt es noch mehr Leggings, dann gibt es auch den Schnitt für euch 🙂

Die Bremer Stadtmusikanten haben wir als Popeline und als Jersey – ihr könnt also viel daraus machen!

Für die Kinderbeanie und den Buff brauchst du:

 

Nahtzugabe:

  • Die Nahtzugabe in diesem Schnitt ist 0,7 cm -> das entspricht in der Regel der Nähfüßchen- bzw. Overlockbreite.
  • Diese Nahtzugaben sind im Schnitt enthalten.
  • Zuschnittlinie entspricht der durchgezogenen Kontur.
  • Die Nählinien sind gestrichelt dargestellt

 

So wird´s gemacht:

Zuerst einmal das Schnittmuster ausdrucken, zusammensetzen, in der richtigen Größe zuschneiden und auf den Stoff übertragen. Das Mützenteil und das Bündchen zuschneiden. Dann wird schon einmal das Bündchen vorbereitet: zunächst der Breite nach mittig falten (rechs auf rechts) und die kurze Seite vernähen. Dann der Höhe nach mittig falten und bügeln. Die rechten Seiten liegen Außen.

Nun wird das Mützenoberteil fertig gestellt: Der Breite nach rechts auf rechts legen und die offenen Kanten vernähen, bis ca. 5 mm vor der oberen Spitze.

 

Nun werden alle benachbarten Spitzen miteinander vernäht. Ich habe immer nur bis ca. 5 mm vor die Spitze genäht, erst bei der letzen Verbindung habe ich durchgenäht und somit Alles verschlossen.

Jetzt geht es an das Einnähen des Bündchens: Dafür markierst du sowohl die Viertel des Bündchens als auch die Viertel bei der Mütze. Ich habe dies so gemacht, indem ich z.B. das zusammengenähte Bündchen platt gebügelt habe, wobei die Naht an einer Ecke liegt. So habe ich das Bündchen schon einmal halbiert. Dann habe ich es noch einmal zusammengekláppt und gebügelt, so entstehen dann die Viertel. Genauso wird es auch mit der Mütze gemacht und dann werden alle Viertelmarkiereungen (von Mütze und Bund) aufeinandergesteckt. Das Bündchen ist etwas schmalter als die Beanie und so musst du beim Zusammennähen das Bündchen regelmäßig auf Spannung halten.

Für den Buff misst du den Kopfumfang des Kindes und ziehst davon 10 Prozent ab.Als Höhe haben wir 25 cm abgemessen, inklusive Nahtzugabe. Diese Höhe wird ja halbiert, weniger die Naht,…das heißt in unserem Falle ist der Buff 11,5 cm hoch. Falls Dir das zu wenig oder zu viel sein sollte, ändere die Maße ab.

Lege den Streifen der Länge nach rechts auf rechts, vernähe zunächst die langen Kanten, greife hindurch, hole dir das Anfangsstück, lege die Naht auf die Naht vom Anfang und nähe den kleinen Tunnelring bis auf eine Wendeöffnung zusammen – eigentlich alles so wie bei den Loops, nur dass der Buff eben kürzer ist und nur einmal um den Hals liegt.

 

Wenden und Wendeöffnung verschließen

 

Diese Frühlingsprojekte gehen schnell von der Hand und bringen Farbe ins Leben!

Viel Spaß beim Nähen!

Eure Katja vom C.PAULI-Blog

10 Kommentare zu “Leichte Accessoires: Loops, Buff und Beanie

  1. Patricia

    Hallo, leider kann ich hier nicht entnehmen, ob eine NZ bereits einhalten ist oder noch hinzugefügt werden muss. Kann mir bitte jemand helfen? Vielen Dank, VG, Patricia

  2. Franziska

    Wow, wieder einmal tolle Ideen, tolle Bilder und tolle Models! Werde meine Mutter bitten, mir so ein tolles Tuch mit Schmetterlingen zu nähen! Oder ich probiere es direkt selbst aus.
    LG
    Franziska

    1. Katja Autor des Beitrags

      …da spricht der stolze Opa ;-)…du kannst dich auf die weiteren Beiträge mit eurem Supermodel freuen ♥ – Schau am Samstag vorbei und dein Herz wird strahlen….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.