C.Pauli Nature Blog

Sommerlich gedeckter Tisch: große Tischdecke – Bankkissen – Wimpelkette

DIY, Anleitung, Besteck, Blog, Blogger, C. Pauli, C. Pauli Blog, Deko, Garten, Tisch, gedeckter Tisch, Kissen, Kissenbezüge, nähen, organic cotton, selber nähen, Servietten, sewing, Freebook, skandinavische Tafel, Sommer, sommerlich, Tablecloth, Tisch, Tafel

Sommerlich gedeckter Tisch im skandinavischen Look

 

Eine Geburtstagsfeier steht an? Oder eine Einladung zum gemütlichen Kaffeetrinken – einfach so? Uns wird ganz warm ums Herz, wenn wir diese hübsch gedeckte Tafel sehen – mit allem, was dazugehört:

Stuhl- und Bankkissen, eine große Tischdecke mit Zierband, eine Mitteldecke, ein Zierkissen, Servietten und als I-Tüpfelchen eine Wimpelkette.

Kombiniert haben wir viele schöne Stoffe, natürlich alles organic Cotton!

Die Anleitung für die Servietten, die Stuhlkissen, das Zierkissen und die Mitteldecke findest Du im vorherigen Blogbeitrag „DIY – Gartenfest – Tischdeko – Zierkissen“

Traumhaft skandinavisch, oder was meint Ihr?

 

Wir freuen uns schon auf unsere Gäste – und auf den Kuchen!

 

Die verschiedenen Stoffe bietenwunderschöne Kombinationsmöglichkeiten und lassen sich herrlich erghänzen mit Geschirr und Deko in zarten Lila-, Creme- und Blautönen.

 

Ob wir detailverliebt sind? JAAA!

 

Für die große Tischdecke 140 x 120 benötigst Du:

Der Zuschnitt ist 142 cm x 124 cm.

Uns so nähst Du deine Tischdecke:

  • Der Saum wird hier einfach 2 x 1cm eingeschlagen, gebügelt und abgesteppt.

  • Die Litze nähst Du in einem Abstand von 8 cm zur fertigen Kante auf.

Und schon ist Deine neue Tischdecke fertig!

 

 

 

Hier die Anleitung zur Wimpelkette:

Für die Wimpelkette braucht Ihr folgende Materialien:

 

• Für die Form des Wimpels nimmst du ein Blatt Papier und zeichnest mit dem Lineal eine Linie mit der Länge 19cm. Markiere die Mitte der Linie und zeichne im rechten Winkel dazu eine Linie mit 20,5cm. Verbinde die 3 Ecken und fertig ist dein Schnitt. Eine füßchenbreite Nahtzugabe ist hier schon enthalten. Schneide das Dreieck 1x aus und benutze es als Schablone.
Unsere Wimpelkette besteht aus insgesamt 16 Wimpeln.Der Abstand zwischen den Wimpeln beträgt 3 cm. Anfang und Ende des Bandes sind 25 cm lang.
• Schneide jeden Stoff 2x zu. Lege immer 2 passende Dreiecke rechts auf rechts aufeinander (schöne Stoffseite nach Innen)

• Nähe die Seitenkanten füßchenbreit zusammen und kürze die Spitze.

• Jetzt drehst du den Wimpel von Innen nach Außen – der Wimpel sieht nun aus wie eine Eistüte.

• Für die Kette brauchst du ein 3,7m langes Schrägband.

• Dieses Band klappst du zur Mitte und fixierst es mit bügeln. Nun legst du die einzelnen Wimpel mit einem Abstand von 2cm in das lange Band hinein und nähst sie fest. Am Anfang und am Ende sollte ein etwa 50cm langes Stück zum Anbinden übrig bleiben.

 

 

 

 

Für EIN Bankkissen benötigst Du:

 

Inlet für ein Kissen:

 

Step-by-Step Anleitung zu Deinem Stuhlkissen:

  • Du schneidest dir aus den beiden Stoffen je ein Teil mit den Maßen 50 x 82 cm aus und versäuberst an beiden Teilen die hintere Kante, an der als nächstes der Reißverschluss angenäht werden soll.

 

           

  •  Jetzt wird der nahtverdeckte Reißverschluss an die Markierungen gesteckt und mit einem Reißverschluss angenäht.
  • Hierbei ist zu beachten, dass der Reißverschluss zum annähen geöffnet werden muss und die Zähnchen nach oben zeigen.
  • Die Nadel wird an der Maschine so weit wie möglih nach links gestellt und die Zähnchen mit der Hand etwas zur linken Seite gehalten.
  • Du steppst dann ganz knapp an den Zähnchen entlang den Reißverschluss fest.

 

  • Der nächste Schritt ist, das Paspelband / Biesenband herzustellen.
  • Die 3 mm dicke Kordel wird mittig in das Schrägband gelegt und mit einem Reißverschluss schön knapp neben der Kordel entlang genäht. Hier auch wieder die Nadel so weit wie möglich nach links stellen.

 

  

  • Das fertige Paspelband wird jetzt an drei Seiten des Oberteils gesteckt (beide kurze Seiten und die vordere, lange Seite) und auch mithilfe des Reißverschlussfußes festgenäht.
  • Um das Band schön um die Ecken zu bekommen, wird hier die Nahtzugabe vom Schrägband leicht eingeschnitten und eng um die Ecke gelegt.
  • Ober- und Unterteil werden gut aufeinandergesteckt und zusammengenäht. Dabei fängst Du beim Reißverschluss an, nimmst die vorige Naht als Hilfslinie und steppst weiter. bis Du wieder beim Reißverschluss angekommen bist.

Inlet:

Bei dem Inlet schneidest Du das Stuhlkissen 2x in Nesselstoff zu und nähst beide Teile aufeinander. Lasse eine Öffnung von 15 cm zum befüllen, die Du später mit der Maschine schließt.

Fertig sind Deine Bankkissen!

Viel Freude beim Nähen und Feiern wünscht Euch Euer C. Pauli Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.