C.Pauli Nature Blog

DIY – Gartenfest – Tischdeko – Zierkissen

DIY, Tischdecke, runde Kissen, Gartenfest, Tischdeko, Servietten, Sommer, nähen, Garten, Deko, Zierkissen, Kissen, Pillow, Rosen, Garten Zeit, Blog, Blogger, C. Pauli, C. Pauli Blog, Tutorial, Anleitung, Kissenbezüge, Zierkissen, Tischdecke selber nähen, Gartengestaltung, Outdoor

Was passt besser zum Sommer als ein hyggeliger Nachmittag im Garten?

Heute nähen wir alles rund um den kleinen Gartentisch!

Gestalte Deinen Gartentisch mit einer wunderschönen selbstgenähten Tischdecke. Dazu schöne Servietten und natürlich dürfen die Stuhlkissen nicht fehlen …  Für die passende Atmosphäre sorgt das hübsche runde Zierkissen!

 

Fangen wir mit der kleinen Tischdecke in 80x 80 cm an.

Für die Tischdecke benötigst Du folgende Materialien:

Der Zuschnitt geht folgendermaßen:

  • 4 Streifen à 82 x 14 cm Sommerstrauß
  • ein Quadrat 82 x 82cm lavender frost

Alle Bilder kannst du per Klick vergrößern!

Und so wird genäht:

 

  • Für die Briefecken zeichnest Du einen 45-Grad-Winkel an jede Ecke an und die Nahtzugabe von 1cm.

 

  • Die Ecken werden rechts auf rechts gelegt und die Strecke bis 1 cm vor der Ecke abgenäht. Das wird bei allen vier Ecken wiederholt.

 

  • Die Nahtzugaben werden auseinander gebügelt und die innere Kante wird ebenfalls 1 cm nach umgebügelt.

 

  • Der Rand wird jetzt mit der rechten Seite auf das Quadrat gesteckt und mit 1 cm abgenäht.

  • Im nächsten Schritt wird der Rand verstürzt, d.h. der Rand wird auf die schöne Seite umgedreht. Mit dem Bügeleisen vorsichtig die Kante abbügeln und knapp absteppen.
  • Achte dabei darauf, dass der Faden zu beiden Stoffen passt. Bei uns ist der Oberfaden marine und der Unterfaden rosa.

  • Als letztes wird der innere Rand knapp abgesteppt und fertig!

 

Für das runde Zierkissen benötigst Du:

Schnittmuster für das runde Zierkissen findest Du hier.

Der Zuschnitt ist:

2 x im Bruch zuschneiden

  • 2 x zuschneiden siehe Schnitt
  • 2 x Vlieseline zuschneiden
  • 2 x Nesselstoff zuschneiden

  • Zuerst bügelst Du die Vliesline auf die beiden Kreise, als Verstärkung und makierst Dir mit Bleistift die Achtel.

 

  • Bei den Stoffstreifen als nächstes die kurze Seitennaht schließen und ebenfalls Achteln makieren. Siehe Schnitteil.
  • Jedes Achtel auf 6 cm einkräuseln wie folgt:
  • Stelle die Stichlänge deiner Maschine auf 5 und näh den Stoffstreifen einmal Füßchenbreit entlang.
  • Jetzt verknotest Du den Ober- und Unterfaden auf einer Seite. Auf der anderen Seite nimmst Du den Oberfaden und ziehst ihn stramm.
  • Den Stoffstreifen schiebst Du nun am Faden entlang zur Rüsche, bis Du 12 cm erreicht hast. Das wiederholst Du mit den anderen Vierteln ebenfalls.

   

  • Der eingekräuselte Streifen wird nun an den Kreis gesteckt und mit 1 cm festgenäht. Deine Markierungen helfen dabei.
  • Anschließend wird die Naht versäubert.
  • Wenn Du möchtest, kannst du jetzt den Kreis mit einem schönen Zierstich verschönern.

   

  • Als nächstes wird die Äußere Kante versäubert und der Reißverschluss von Makierung zu Makierung eingenäht.

Jetzt nur noch die restliche Rundung schließen und Deine Hülle ist fertig!

  • Bei dem Inlet für das runde Kissen, wird der Kreis einfach 2 x zugeschnitten und mit 1 cm Nahtzugabe rundherum abgenäht. Dabei eine Öffnung von 15 cm zum befüllen lassen. Im Anschluss schließen.

Für die zwei Stuhlkissen benötigst Du:

Inlet für ein Kissen:

Bitte beachte, dass das Material für das Inlet PRO KISSEN angegeben ist.

 

Das Schnittmuster zu deinen Sitzkissen findest Du hier

Step-by-Step Anleitung zu Deinen Stuhlkissen:

  • Du schneidest dir aus den beiden Stoffen je ein Teil, wie im Schnittmuster beschrieben aus.
  • Was Du hier nur beachten musst, sind die Aussparungen für die Ecken und die Bänder, um das Kissen am Stuhl zu befestigen.

  • Die zugeschnittenen Stoffstreifen für die Bänder werden auf die Hälfte gefaltet und im 1 cm Natzugabe abgenäht. Dann einmal umdrehen (verstürzen) und bügeln.

  • Von Ober- und Unterstoff werden als nächstes die hintere Kante versäubert.

   

  •  Jetzt wird der nahtverdeckte Reißverschluss an die Markierungen gesteckt und mit einem Reißverschluss angenäht.
  • Hierbei ist zu beachten, dass der Reißverschluss zum annähen geöffnet werden muss und die Zähnchen nach oben zeigen.
  • Die Nadel wird an der Maschine so weit wie möglih nach links gestellt und die Zähnchen mit der Hand etwas zur linken Seite gehalten.
  • Du steppst dann ganz knapp an den Zähnchen entlang den Reißverschluss fest.

  • Im nächsten Schritt ist das Paspelband/ Biesenband herzustellen.
  • Die 3 mm dicke Kordel wird mittig in das Schrägband gelegt und mit einem Reißverschluss schön knapp neben der Kordel entlang genäht.
  • Hier auch wieder die Nadel soweit, wie möglich nach links stellen.
  • Bevor du jetzt Ober- und Unterteil zusammen nähst, werden vorher die Bänder an die angegebenen Stellen im Schnitt festgesteckt und mit eingenäht.
  • Die Bänder liegen nach innen ins Kissen.

Inlet:

Bei dem Inlet schneidest Du das Stuhlkissen 2x in Nesselstoff zu und nähst beide Teile aufeinander. Lasse eine Öffnung von 15 cm zum befüllen, die Du später mit der Maschine schließt.

Fertig sind Deine Sitzkissen!

Zum Schluss kommen noch unsere passenden Servietten.

Für Deine Servietten benötigst Du:

 

Und so nähst Du dir die Servietten:

  • Die Kanten werden mit einem Taschentuchsaum genäht. Dazu bügelst Du den Rand 0,5 cm + 0,5 cm um und steppst ihn knappkantig ab.

 

  • Die Schleifen für die Servietten werden ganz einfach aus Schrägband genäht.
  • Hier wird das Band an den kurzen Seiten zu einem Ring geschlossen, um später einen sauberen Abschluss zu bekommen.
  • Nun wird das Band aufeinander gesteckt und knappkantig abgesteckt.

 

Jetzt kann Dein gemütlicher Nachmittag im Garten beginnen!

Viel Spaß wünscht Dir Dein C.Pauli – Team!

Ein Kommentar zu “DIY – Gartenfest – Tischdeko – Zierkissen

  1. Pingback: Sommerlich gedeckter Tisch: große Tischdecke – Bankkissen – Wimpelkette | C.Pauli Nature Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.