C.Pauli Nature Blog

Traumfänger und Rüschenkissen

DIY, Tutorial, nähen, sewing, Freebook, Einhorn, Unicorn, Kissen, Applikation, Cushion, Application, Traumfänger, dreamcatcher

 

Willkommen zu
Teil 4 unseres Einhorn-Specials!

Mit diesem tollen Traumfänger sind schlechte  Träume quasi ausgeschlossen!
Im heutigen Tutorial seht Ihr wie ihr ganz leicht diesen Traumfänger nachbasteln und nachnähen könnt.

Für den Traumfänger braucht Ihr folgende Materialien:

• 20×20 cm Strickfrottee B3804-0010
• 10x10cm Bündchenware C5555-6009
• 30cm Tüll N 2002-3049
• 30cm Tüll N 2002-5018
• 30cm Tüll N 2002-6011
• 30cm Tüll N 2002-0010
• 40x40cm Popeline Sommerblumenwiese G 3801-8103
• 40cm Vliesofix
• 50cm Band z.B. Bio-Leinenband gold gestreift L172-44-9
•  50cm Stickgarn schwarz
•  1x einen stabilen Ring z.B. aus Metall – Durchmesser 50cm

Hier findest du den Schnitt für die Einhorn-Applikation

  1. wir schneiden den Tüll in 4x116cm lange Streifen und knoten die Bänder an den Ring
  2. wir nutzen den Ring als Schablone und zeichnen einen Kreis auf Papier und geben nach außen hin 1cm Nahtzugabe hinzu.
    Dann zeichnen wir einen 2. Kreis mit einem Durchmesser von 35cm und geben auch hier 1cm Nahtzugabe dazu.
  3. Die ausgeschnittenen Kreise legen wir dann auf die gewünschten Stoffe.
    In unserem Fall: großer Kreis = Tüll, kleiner Kreis = Blumenstoff.
    wir schneiden die Stoffe entsprechend der Schnitte aus
  4. Den Tüll stecken wir an den Ring und nähen in mit einem Reißverschlussfüßchen fest – an den Stellen, an denen die Bänder hängen, muss der Tüll per Hand angenäht werden
  5. Nun schneiden wir die Überstände der Nahtzugabe ab.
  6. Den kleinen Kreis versäubern wir an den Kanten mit einer Overlock Maschine und bügeln ihnDie Applikation:
  7. wir schneiden jedes Teil 1x aus
  8. wenn die Schnittmuster ausgeschnitten sind, legen wir den Körper spiegelverkehrt auf die linke Seite des Stoffes, malen das Ganze auf und schneiden es aus
  9. Dasselbe machen wir mit dem Horn und den Sternen
  10. Anschließend legen wir die verschiedenen Tüllstoffe übereinander und schneiden rechteckige Stücke aus
    – Mähne 5x10cm
    – Schweif 2x14cm
  11. Auge, Nase und Ohr werden aufgestickt
  12. Anschließend bügeln wir Sterne, Horn und Körper des Einhorns auf Vliesofix, bügeln die Sterne auf den Körper und umnähen diese mit einem farblich passenden Garn.
  13. Nun platzieren wir den Körper und das Horn auf dem Blumenstoff und bügeln alles auf, wobei die Bereiche bei Mähne und Schweif ausgelassen werden
  14. Dann platzieren wir Mähne und Schweif, bügeln alles fest und umnähen alles mit einem farblich passenden Garn.
  15. Danach schneiden wir die Mähnen- und Schweifstücke in ca. 7mm breite Streifen
  16. Den kleinen Stoffkreis mit Applikation bügeln wir auf Vliesofix, legen ihn dann auf den Tüll auf und bügeln ihn fest. Im Anschluss umnähen wir den Kreis
  17. Zum Abschluss nähen wir ein kleines Bändchen zum Aufhängen an

 

Fertig 🙂

 

Und weiter geht´s mit dem Rüschenkissen …

Für das Rüschenkissen braucht Ihr folgende Materialien:

0,45m   B 3808-9006 kleines karo warm olive/weiß
0,45m    N 3801-8516 ella 1
0,20m  N 2002-6011 Tüll   golden olive

Zuschnitt:

1x Vorderseite / 42cm x 42cm
1x Rückseite / 42cm x 42cm
1x Rückseite / 42cm x 22cm
4x 1m Tüllstreifen

 

1. Zuerst wird an beiden Rückenteilen der Saum 1,5cm + 1,5cm eingeschlagen, gebügelt, festgesteckt und knappkantig abgenäht.

2. Als nächstes werden die Tüllstreifen mit der Nähmaschine eingekräuselt.
Hierbei stellst du die Stichlänge auf 5, nähst den Streifen füßchenbreit ab und ziehst nur an einem Faden, sodass sich der Tüll kräuselt.
Aber Vorsicht, den Anfang mit einem Knoten sichern! Die Tüllstreifen musst du nicht unbedingt aneinander nähen. Sie können auch einfach übereinander lappend eingekräuselt werden.

3. Jetzt steckst du den eingegkräuselten Tüllstreifen auf die rechte Seite des Vorderteils an den Rand und nähst ihn 0,7cm breit ab.

4. Im nächsten Schritt werden die Teile miteinander verbunden. Hier steckst du beide Rückseiten rechts auf rechts auf das Vorderteil und nähst sie 1cm breit aneinander. Bitte beachte, dass das größere Teil zuerst mit der Saumkante nach unten angelegt wird.

5. Die Kanten kannst du entweder mit einem Zickzackstich oder mit einer Overlockmaschine versäubern. Alles wenden und fertig!

Wir wünschen Dir viel Spaß beim Nähen !

Euer c. pauli Team

Ein Kommentar zu “Traumfänger und Rüschenkissen

  1. Pingback: DIY Patchwork Sitzsack in Pastelltönen | C.Pauli Nature Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.