C.Pauli Nature Blog

Sommertop und Shorts

Hallo ihr Lieben,

noch eine Story erreicht euch von unserem wunderschönen hessischen Badesee. Heute geht es um Top, Shorts & einen Bezug für einen Wasserball. Das Top wird im Großen und Ganzen genäht wie das Kleid links, welches im letzten Beitrag Thema war.

Urlaubsfeeling mit frischen Sommerstoffen. ♥ Das Top ist aus unserer neuen Eiszeit genäht. Kleine Eise und ein frecher Hund tummeln sich in bunten, tollen Sommerfarben.

Klasse dazu passen Shorts und Ball, für die es natürlich auch eine Anleitung gibt.

Gehalten wird das Top mit einem einfachen Webband. Es wird Vorne und hinten durch die genähten Tunnel gezogen und in Form gerafft.

Für ein Sommertop brauchst du:

  • Je nach gewünschter Top-Länge ca. 0,5 m Eiszeit
  • Webband im Farbton Hellblau (Link folgt, sobald lieferbar)

So wird´s gemacht:

  • Überlege, wie lang das Top werden soll. Nehmen wir an, du möchtest es vom Schlüsselbein zur Hüfte, dann musst du diese Länge abmessen. Hinzu kommt der Saum, der lediglich versäubert und umgeschlagen wird, also ca. + 1,5 cm und der obere Tunnelzug für das Trägerband, ca. 4 cm. Insgesamt musst du zu der gemessenen Schlüsselbein-Hüftlänge also 5,5 cm hinzurechen.
  • Für die Breite haben wir die Körperbreite gemessen und hinzu ca. 20 cm gerechnet. Hier musst du überlegen wie locker das Top sitzen soll. Auf dem Bild ist zu sehen, dass unser Stoff für ein Topteil 50 cm hoch und 60 cm breit liegt.

Lege den Stoff mittig und schneide eine gerade Linie von der Außenkante zur Mitte hin. Der Schnittpunkt an der Mitte sollte drei Zentimeter nach Unten gehen. So fällt das Top am Saum netter.

Nun werden alle Teile rundherum versäubert. Dann legst du Vorder- und Rückenteil rechts auf rechts. Für den Armausschnitt lassen wir ca. 20 cm von der oberen Kante seitlich offen. Ab dort werden die Teile an der Seite zusammengenäht. Die offenen Armbereiche werden nach Innen geklappt, gebügelt und angesteppt.

Die versäuberte untere Kante wird nach Innen eingeschlagen, gebügelt und angesteppt.

Für die oberen Tunnelzüge schlägst du die Kanten ein, bügelst sie und schlägst dann noch einmal gute 2 cm um und steppst sie ca. 1,8 cm entfernt von der oberen Kante entfernt fest. Band durch vorderen und hinteren Tunnel ziehen, über der Schulter binden und Top zurechtrücken….Fertig.

Der Ball ist doch süß, oder? Wir haben ihn mit drei verschiedenen Sommerstoffen bezogen. Alle Stoffe haben wir doppelt vernäht, so dass das Fußballdesign des Wasserballls nicht herausschaut. Ihr könnt den Ball natürlich im Wasser benutzen. Beim nassen Werfen und Fangen wird durch den Stoff eine Menge Wasser transportiert und das Kreischen beim Fangen ist groß 😉

Für einen Wasserballbezug brauchst du:

 

  • Uni rose of sharon 

 

  • Punkte cloud blue/ mellow green 

 

  • Punkte cloud blue/ weiß 

 

So wird´s gemacht: Eigentlich geht´s ganz einfach, also los....

Lade Dir den Schnitt herunter, setze ihn zusammen und schneide von jeder Farbe 2 x doppelt liegend die Vorlage zu.

Lege nun jeweils ein Farbpaar an ein anderes und vernähe die beiden an einer Seite von Oben nach Unten. gehe immer weiter so vor.

  .

Vernähe die Teile rundherum. Bevor du die letzen zwei Kanten miteinander verbindest, wird die Wendeöffnung und gleichzeitig auch Ventilöffnung angenäht und gefertigt. Dafür schneidest du einen Kreis nach Vorlage aus und legst ihn rechts auf rechts auf einen Pol. Stecke den Kreis rundherum mit Stecknadeln auf. Dann steckst du noch mittig die kleine Kreisvorlage in den Kreis und nähst mit kleinem Geradstich rundherum.

Jetzt tut es weh, muss aber sein: Schneide ein Loch in den kleinen Kreis und schneide die Nahtzugaben bis fast zur Naht ein. Nun wird der Kreis in das Innere des Wasserballbezugs gestülpt. Einschlag rundherum feststecken und absteppen.

Nun kann die letzte Kante der Wasserballteile miteinander vernäht werden. Gewendet wird der Bezug durch die kleine Kreisöffnung. Hierdurch steckst du auch den Wasserball….und pustest ihn so auf.

Let´s go: Fertig zum Werfen und Spielen ♥

Ok, jetzt fehlt nur noch die Short, dann sind alle drei Teile erklärt und du kannst losnähen :-)))))

Für eine einfache Sommershorts brauchst du:

Wirkware im Jeanslook (Scheinbar vergriffen oder nicht eingestellt, Link folgt, sobald ich eine Info erhalten habe)

Du könntest die Shorts aber aus jedem Interlock nähen.  Alle in Bio-Qualität, also super für die Haut ….und das allgemeine Feeling ;-).

Hier geht´s zum Schnittmuster

Hier geht´s zum Raster

 

So wird´s gemacht:

Zuschneiden:

2 vordere Hosenteile, 1 x gegengleich

2 hintere Hosenteile, 1 x gegengleich

1 Bündchen

Vorderes Hosenteil jeweils rechts auf rechts auf passendes hintere Hosenteil legen. Seitennähte schließen.

Hosenbeine rechts auf rechts ineinander stecken. Mittlere Hosennaht schließen.

Knopflöcher in Bündchen einarbeiten, Bündchen zu Ring schließen, mittig falten, an Hosenteil setzen und annähen. Fertig.

 

Viel Spaß beim Nähen!

 

 

 

 

2 Kommentare zu “Sommertop und Shorts

    1. C.PAULI

      Liebe Michaela,
      oh je, nein das hast du völlig richtig gesehen, der Schnitt hat gefehlt.
      Haben jetzt aber den Schnitt und das Raster online gestellt!
      Viel Spaß beim Nähen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.